Agenturinhaber und Fachleute sind im Jahr 2020 an ihre Grenzen gestoßen. Allein in den letzten neun Monaten mussten sich Agenturen auf Fernarbeit stützen und Kundenprioritäten und aktuelle Ereignisse verschieben, die alles andere als vorhersehbar waren.

Aber die Agenturen haben auch viel über sich und ihre Kunden gelernt und nehmen diese Lektionen bis 2021 mit. Von der Verdoppelung der Kundenzufriedenheit über die Erstellung flexibler Pakete bis hin zur Förderung von Social as a Service sind Agenturen, die sich für Veränderungen einsetzen, bereit für das Wachstum im Jahr bis Kommen Sie.

Im Der Preis- und Verpackungsbericht der AgenturWir untersuchen, wie Agenturen über ihre Serviceangebote denken und wie sie Kundenvorschläge verpacken und bewerten. Wir untersuchen auch, wie Agenturen auf die Herausforderungen des Jahres 2020 reagiert haben und was sie tun können, um den Wert von Social Media für ihre Kunden weiter zu demonstrieren. Hier sind sechs Statistiken, mit denen Agenturen ihre Prozesse verbessern, Kunden zufrieden stellen und 2021 mehr Geschäfte machen können.

Anpassungsfähigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg

Wir alle wissen, dass es in #AgencyLife keine Einheitsgröße gibt, aber in einer Zeit der Unvorhersehbarkeit und des Wandels müssen Agenturen anpassungsfähiger sein, wenn sie erfolgreich sein wollen. Von der Erstellung ihrer Pakete bis hin zu Vertragslängen und darüber hinaus sind Anpassung und Flexibilität unerlässlich, um Kunden genau das zu bieten, was sie benötigen, wenn sie es benötigen. Dieser erneute Fokus auf die Ausrichtung der Agenturdienste auf die Kundenbedürfnisse kommt nicht nur dem Kunden zugute. Ein tieferes Verständnis der Kundenbedürfnisse schafft ein Gefühl der Teamarbeit und ermöglicht es den Agenturen, ihre Rolle als vertrauenswürdiger Berater voll zu übernehmen.

1. 83% der Agenturen erstellen pro Kunde benutzerdefinierte Pakete oder Vorschläge.

Die Anpassung scheint im Voraus mehr Arbeit zu sein, aber die Möglichkeit, Pakete mit Blick auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden zu kuratieren, ist die Mühe wert. Da sich Marken befähigt fühlen, bestimmte Dienstleistungen intern in Anspruch zu nehmen, müssen Agenturen die Qualifikationslücke schließen und Fachwissen und Strategien anbieten, um ihren Kunden beim Erreichen ihrer Ziele zu helfen.

Seit dem Start von COVID-19 bieten 28% der Agenturen mehr Anpassungen von Servicepaketen an als in den Vorjahren. Beispielsweise bieten acht von zehn Agenturen maßgeschneiderte Pakete pro Kunde an, und 35% der Agenturen bieten anpassbare Standardpreise an. Weitere 35% der Agenturen bieten jetzt Preise à la carte an, sodass Kunden genau das auswählen können, was sie innerhalb ihres Budgets benötigen.

Handeln Sie: Seien Sie offen und bereit, flexible Preisoptionen für Kunden zu erkunden und Pakete zu priorisieren, die die eigenen Bemühungen eines Kunden ergänzen. Agenturen sollten die Ermittlungsphase nutzen, um genau zu verstehen, was Kunden im Haus tun und wo sie Unterstützung von Agenturen benötigen, um ihre Geschäftsziele zu erreichen. Dies ist eine Gelegenheit für Agenturen, sich als echter Partner für Kunden zu positionieren, anstatt als jemand, der alles für die Kunden selbst tut.

2. 28% der Agenturen haben während COVID-19 einen Anstieg der Projektarbeit verzeichnet.

Das haben wir schon eine Weile gehört Lange Halterungen werden durch kürzere Projektarbeiten ersetztund es ist keine Überraschung, dass COVID-19 diesen Trend auf Hochtouren gebracht hat. Während es zunächst verständlich ist, sich der Idee zu widersetzen, „riskantere“ Projektarbeit zu übernehmen, gedeihen viele Agenturen unter dieser Struktur. Durch die Projektarbeit können sich die Agenturen auf das konzentrieren, was sie gut können, und sicherstellen, dass sie großartige Arbeit leisten, die einen großen Beitrag zur Vertrauensbildung bei den Kunden leistet.

Wenn im Marketing eine Kampagne beendet ist, beginnt die nächste. Eine Schlüsselrolle bei der Projektarbeit zu spielen und die Ergebnisse zu steigern, kann in der Tat genauso stabil und potenziell lukrativer sein als die der alten Schule.

Handeln Sie: Um loszulegen, müssen die Agenturen die Fähigkeiten identifizieren, die sie am besten können, und die höchsten Margen erzielen. Dies ist der Service, den sie bei der Projektarbeit testen sollten. Durch die Verdoppelung ihrer besten Leistungen stellen sich die Agenturen auf den Erfolg ein, indem sie die Erwartungen ihrer Kunden erfüllen. Solide Ergebnisse = zufriedene Kunden.

Soziales ist wertvoller als je zuvor

Aktuelle Daten zeigen, dass viele der Online-Gewohnheiten Während der Quarantäne abgeholt werden, sind hier, um zu bleiben, darunter die verstärkte Nutzung sozialer Medien durch die Verbraucher. Die Sprossenforschung, die die Social-Media-Aktivitäten vom 1. bis 23. November 2019 im Vergleich zu 2020 untersuchte, ergab eine erstaunliche Entwicklung 1301,7% mehr Kommentare im Jahresvergleich. Es versteht sich von selbst, dass Social Media seine Rolle als Schlüsselakteur in den Bereichen Kommunikation, Markenbekanntheit, Lead-Generierung, Einnahmequellen, Kundenbetreuung und darüber hinaus gefestigt hat. Und Marken aller Formen und Größen nehmen es zur Kenntnis.

Für Agenturen können soziale Medien nicht länger eine schöne Sache oder ein nachträglicher Gedanke sein. Die Angebote der Agentur für soziale Medien müssen ein definierter, integraler Bestandteil jedes künftigen Pakets oder Vorschlags sein.

3. Verfeinern und definieren Sie Social Media-Dienste

Mit zunehmender Integration von Social Media in die Strategie für digitales Marketing werden die Agenturen spezifischer über die von ihnen angebotenen Social Media-Dienste, die damit verbundenen Dienstleistungen und die möglichen Auswirkungen auf das Geschäft des Kunden. Wir haben festgestellt, dass Social Media Management (98%) die wichtigsten von Agenturen angebotenen Social Media-Dienste sind, gefolgt von Social Media-Strategie, Inhaltsentwicklung und Social Media-Analyse.

Das Anbieten neuer Dienste wie Social Listening kann Agenturen dabei helfen, umsetzbare Erkenntnisse für ihre Kunden zu gewinnen, die zuvor durch kostspielige Fokusgruppen und langwierige Umfragen verfügbar waren. B3 Media Solutions, eine Agentur für soziale Daten und Analysen, beschreibt kurz und bündig, wie das Zuhören Marken dabei helfen kann, ihre Strategien für soziales Marketing zu stärken.

Handeln Sie: Agenturen sollten erwägen, ihre Dienste zu entbündeln, um ihre spezifischen Kundenbedürfnisse zu erfüllen, ohne ihre Agenturdienste zu unterschätzen. Wenn Kunden aus einer umfangreichen Liste klar definierter Social-Media-Dienste auswählen können, um ihr individuelles Paket zu erstellen, wird dies die Transparenz fördern, die Ausrichtung verbessern und ihren Kunden Flexibilität bieten. Durch die individuelle Auflistung von Social-Media-Diensten können Agenturen auch das Ziel, den Umfang und die Strategien jedes Dienstes klar definieren.

4. 70% der staatlichen Behörden sind ein wesentlicher Bestandteil ihrer Pakete.

Auf die Frage, wie Agenturen Social-Media-Dienste in ihren Paketen positionieren, gaben satte 70% an, dass Social Media ein wesentlicher Bestandteil ihres gesamten Pakets ist. Aufgrund des aktuellen Umfelds erwarten wir nur ein Wachstum dieser Zahl. Auf die Frage, wie sich COVID-19 auf Agenturen ausgewirkt hat, gab mehr als ein Drittel aller Agenturen an, dass soziale Netzwerke heute wichtiger für ihre Kundenpakete sind als vor der Pandemie. Auf der anderen Seite gaben nur 4% an, dass das Soziale ein nachträglicher Gedanke ist.

Von PR über Creative bis hin zu digitalen Marketingagenturen und darüber hinaus spielen soziale Medien eindeutig eine Rolle bei der Marketingstrategie, Datenanalyse, Markenbekanntheit, Publikumsbindung und vielem mehr. JumpStartNOW, eine Boutique-Marketingagentur, weiß, wie wichtig es ist, Daten zur Umsetzung ihrer Strategien zu verwenden, und bietet Social Media Marketing als einen ihrer Kerndienste an.

Handeln Sie: Da die Agenturen auf das neue Jahr blicken, sollte die Positionierung von Social Media als zentrales Serviceangebot oberste Priorität haben. Für eine Social-First-Agentur kann dies bedeuten, dass Dienste entbündelt und bestimmte Angebote in Rechnung gestellt werden. Für digitale Agenturen könnte dies die Verwendung von sozialen Netzwerken sein, um wertvolle Kundeninformationen zu erhalten. Agenturen, die einige Aspekte von Social-Media-Diensten nicht in ihre Kundenpakete aufnehmen, riskieren, Geld auf dem Tisch zu lassen und ihre Kundenbeziehungen zu stärken.

Erhalten und gewinnen Sie neue Geschäfte, indem Sie Kunden stärken

Für die meisten Agenturen ist Kundenzufriedenheit mehr als ein Schlagwort – sie ist entscheidend für den Erfolg einer Agentur. Das Erreichen der Kundenzufriedenheit ist jedoch kein Einzelfall, den Agenturen von ihrer To-Do-Liste abhaken. Es erfordert kontinuierliche Zusammenarbeit, Aufklärung und Transparenz, um zufriedene Kunden zu schaffen und sie in Anwälte umzuwandeln.

5. 93% der Agenturen verlassen sich auf Empfehlungen, um neue Geschäfte zu machen.

Das Wachstum des Agenturgeschäfts hat für die Führungskräfte der Agenturen durchweg Priorität. 55% der Agenturen geben an, dass das Wachstum ihres Geschäfts ein Hauptproblem für Agenturen darstellt. Da sich über 90% der Agenturen auf Mundpropaganda oder Empfehlungen verlassen, um neue Geschäfte zu tätigen, ist es für Agenturen wichtig, die Kunden nicht nur zufrieden zu stellen, sondern sie auch in Anwälte umzuwandeln. Dies kann nur durch konsequente Bereitstellung außergewöhnlicher Arbeit und erstklassigen Kundenservice erreicht werden.

Das Hervorheben einer großartigen Kundenarbeit trägt wesentlich zur Unterstützung eines Empfehlungsprogramms bei, insbesondere wenn potenzielle Kunden sehen können, was eine Agentur für eine Marke getan hat, die ihrer eigenen ähnlich ist. Idea Grove, eine auf B2B-Technologie spezialisierte PR- und Marketingagentur, informiert ihre Kunden regelmäßig über ihre Social-Media-Profile.

Handeln Sie: Agenturen, die stark auf Empfehlungen angewiesen sind, um neue Geschäftsanstrengungen voranzutreiben, müssen der Kundenzufriedenheit Priorität einräumen. Durch die Festlegung klarer Erwartungen von Anfang an, die Straffung der Kommunikationskanäle und die Ausrichtung auf die Geschäftsziele wird sichergestellt, dass Agenturen und Kunden im Gleichschritt sind. Eine Aktion, die alle Agenturen zu Beginn eines Projekts durchführen sollten, besteht darin, regelmäßige Check-ins mit ihren Kunden einzurichten. Während dieser Zeit sollten Agenturen Aktualisierungen zu Kampagnen und Zielen bereitstellen und Kunden dazu ermutigen, Fragen zu Zeitplänen und allgemeinen Erwartungen zu stellen.

6. Agenturen haben die Möglichkeit, Kunden über den wahren Wert von Social Media zu informieren

Von allen Herausforderungen, denen sich Agenturleiter gegenübersehen, haben 54% der Agenturen Schwierigkeiten, ihre Kunden über den Wert von Social Media aufzuklären. Einige Kunden sehen möglicherweise nicht, dass der Wert ihrer Marke im sozialen Bereich liegt, während andere nicht erkennen, wie sich das soziale Umfeld direkt auf den Umsatz auswirkt. Und wenn Kunden die Rendite ihrer Investition in soziale Netzwerke nicht sehen, ist es weniger wahrscheinlich, dass sie überhaupt in soziale Netzwerke investieren.

Um dieses Problem anzugehen, sollten Agenturen jede Interaktion mit ihren Kunden als Unterrichtsmöglichkeit betrachten. Vorschläge, einmalige E-Mails, wöchentliche Synchronisierungen und Berichte zum Monatsende bieten Agenturen die Möglichkeit, Kunden darüber zu informieren, wie sich die sozialen Auswirkungen auf wichtige Kennzahlen im gesamten Unternehmen auswirken. Die Appleyard Agency verwendet beispielsweise ihr LinkedIn-Profil, um Bildungsartikel mit ihrem Publikum und Inhalten zu teilen, die veranschaulichen, warum es für Marken wichtig ist, ihre soziale Präsenz aufrechtzuerhalten.

Handeln Sie: Agenturen sollten nicht davon ausgehen, dass Kunden automatisch die Punkte zwischen Social Marketing und dessen Auswirkungen auf die Geschäftsmetriken der Kunden verbinden. Eine Möglichkeit, diese Situation zu beheben, besteht darin, herauszufinden, was Kunden über Social Media nicht verstehen und warum sie der Meinung sind, dass Social Media nicht die richtige Investition für ihre Marke ist. Sobald die Agenturen wissen, wo die Wissenslücken ihrer Kunden liegen, können sie die Schritte unternehmen, um ihre Stakeholder zu schulen und den wahren Wert von Social Media zu demonstrieren.

Steuern Sie, was Sie steuern können

Während wir gemeinsam eine Zeit wie keine andere durchleben, sind die Agenturen, die gedeihen, diejenigen, die bereit waren, sich den Bedürfnissen ihrer Kunden anzupassen. Durch die Priorisierung von Flexibilität und Anpassung können Agenturen ihre Kundenbeziehungen weiter stärken und gleichzeitig neue Geschäfte abschließen.

Mit Blick auf das Jahr 2021 können Agenturen zwar nicht vorhersagen, was ihre Kunden benötigen, sie können jedoch neu bewerten, wie sie ihre Dienstleistungen jetzt bewerten und verpacken, damit sie ihre Kunden dort treffen können, wo sie sich gerade befinden.

Dies sind nur einige unserer Ergebnisse in unserem Agenturpreis- und Verpackungsbericht. Laden Sie den Rest der Daten herunter Lesen Sie unsere vollständigen Einblicke in die Schwachstellen der Agenturen, welche Services in Social-Media-Paketen enthalten sind und wie sie ihre Services anbieten.